Praktikum

Ein Praktikum nach dem Abi macht als Überbrückung bis zur Wunschausbildung durchaus Sinn. Dafür wird häufig ein qualifiziertes Praktikum ausgewählt. Es kann bis zu einem Jahr dauern. Die Ansprüche an einen Praktikanten sind dabei häufig sehr hoch, da der Praktikant häufig in echte operative Prozesse mit eigener Verantwortung eingebunden wird.Karl-Heinz Laube  / pixelio.de

Praktikum: Einweisung ins Messen

Bild: Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Berufspraxis erleben im Praktikum

Praktika bieten die Chance, Berufspraxis vor Ort kennenzulernen und im Arbeitsleben das eigene Talent zu erfahren.

Praktika sind unterschiedlich lang. Zum Reinschnuppern dauern sie meist zwischen zwei und vier Wochen. Werden sie einer Ausbildung vorgeschaltet oder sind sie Teil davon, dann dauern sie länger.

Die Kurzpraktika sind in der Regel unbezahlt – obligatorische Praktika dagegen häufig nicht. Für Praktikanten können die Regelungen des Mindestlohns zutreffen.

Motivation im Praktikum

Bevor du dich für ein bestimmtes Praktikum bewirbst, überlege vorher genau, was du damit erreichen möchten. Willst du etwas mehr über deine beruflichen Interessen oder Fähigkeiten erfahren? Ein bestimmtes Berufsbild besser kennenlernen? Oder interessierst du dich  mehr für ein bestimmtes Unternehmen, bei dem man sich ggf. bewerben kann, sei es demnächst als Auszubildender oder nach dem Studium als Berufsanfänger oder Trainee?

Fazit

Je intensiver und anspruchsvoller Du Dein  Praktikum organisierst, und je mehr Engagement Du dabei an den Tag legst, umso mehr profitierst  Du dabei für Deine berufliche Zukunft.

Also denke bitte daran: Du bekommst nur so viel von einem Praktikum mit – wie Du selbst nimmst. Bei Dir liegt die sogenannte Holpflicht. Also erwarte vom Praktikageber nur bedingt eine Bringpflicht.

Wie findet man die geeigneten Praktikastellen?

  • Suchmaschine: mit einer gut strukturierten Suchanfrage kommt man oft zum Erfolg.
  • Die Berufsberatungen der Agenturen für Arbeit helfen bei der Suche nach einer Praktikumstelle.
    https://www.arbeitsagentur.de/
  • Ebenso die Kammern (Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer….).
    https://www.ihk.de/
    https://www.handwerkskammer.de/
  • Regional organisierte Praktikantenbörsen.
    https://www.abi-was-dann.info/praktikantenboerse.html
  • Die Lehrer, die Schulpraktika betreuen, können hier ebenfalls weiterhelfen. Sie kennen die Firmen in der Region meistens sehr genau und wissen oftmals, wo es sich rentiert nachzufragen.
  • Frage bei Freunden, Verwandten nach – oft ergiebiger als man annimmt.